fernbeziehung, (wie) geht das überhaupt?

Montag, 15. September 2014 |





Während ich nach deiner Hand frage, auf deine Hand warte, mal ich ein Herz um deine Stadt auf meiner Landkarte. 


Fernbeziehung, geht das überhaupt? Ja, das geht. Für manchen vermutlich unvorstellbar, ist doch gerade Nähe in einer Beziehung so wichtig. 
Ich möchte euch hier weder eine Anleitung für die perfekte Beziehung liefern, noch meine als solche darstellen. Das hier wird keine pro/kontra-Liste, wonach man sich dann für ein Beziehungs-Modell entscheiden kann oder muss. Ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen und so vielleicht sogar dem ein oder anderen die Scheu vor einer Fernbeziehung nehmen - oder eben auch nicht. 


distance is just a test to see how far love can travel 


Wenn man sich wirklich liebt sollte die Entfernung in einer Beziehung prinzipiell erstmal keine Rolle spielen - wären da nicht diese lästigen Nebeneffekte. Sehnsucht zum Beispiel, um nur einen davon zu nennen. Ich denke das muss ich euch nicht weiter erläutern. 
Eins ist sicher: eine Fernbeziehung benötigt mehr von dem, was in einer 'normalen' Beziehung eh schon notwendig ist. Mehr Vertrauen, mehr Toleranz, mehr Verständnis und vielleicht auch ein bisschen mehr Liebe. Nähe wird kostbarer als je zuvor. Konflikte werden häufiger, kann man sich doch danach nicht einfach in den Arm nehmen. Klar, in Zeiten von fortgeschrittener Kommunikation, des Internets oder der Mobilität scheint Entfernung unwichtig zu werden, ist sie jedoch allgegenwärtig in Krisen Situationen, mehr denn je. 

Eine Fernbeziehung ist prinzipiell nichts für eifersüchtige Menschen. Die Angst, den Anderen (am besten noch an eine/n andere/n! O.O) zu verlieren, ist noch viel größer, wenn man so weit vom Leben des Anderen entfernt ist. Ich bin ein sehr eifersüchtiger Mensch. Mach's uns nicht immer leicht. Aber es funktioniert. Irgendwie. Manchmal auch nicht. Aber im Grunde genommen schon. Ich bin glücklich, wenn die Sehnsucht mich auch manchmal umzubringen scheint.








Kommentare :

  1. Ihr seid ein sehr schönes Paar und man sieht euch richtig an, wie der Andere euch glücklich macht. Das find ich total süß.:) ♥ Mein Freund und ich sehen uns manchmal so jeden zweiten Tag und glaub mir, das hat auch super Nachteile! Du gehst dem anderen nämlich irgendwann auf den Keks und das schlimme: Ich kann nicht mal eben ne Woche weg, das fühlt sich gleich ganz anders an, ich hab auf einmal Langeweile und Sehnsucht. Du weißt dir ja mittlerweile bestimmt die Zeit zu vertreiben mit Hobbies und Freunden und das bewundere ich an Fernbeziehungen. Ich gehe am Samstag für (zum glück und leider) nur einen Monat nach Amerika und ich könnte jetzt schon heulen. Am liebsten würd ich ihn mit einpacken. Kannst du mir n paar Tipps geben außer Ablenken? :o Es ist nämlich irgendwie wie eine Sucht seine Fotos zu sehen, andrerseits kommt dann doch alles wieder hoch...

    Liebe Grüße, Carina von http://artofcarina.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben :) und supersüße Bilder :D

    AntwortenLöschen
  3. Ihr seid ein echt süßes Paar! Aus den Fotos kommt einem euer Glück quasi entgegengesprungen :p
    Meine beste Freundin ist seit etwas über zwei Monaten, denke ich, ebenfalls in einer Fernbeziehung. Scheint auf jeden Fall alles sehr gut zu klappen, und sie kommt jedes Mal so glücklich von ihm wieder, dass einem ganz warm ums Herz wird. Ich muss mir zwar schon öfter anhören, wie sehr er ihr fehlt, aber das scheint ja dann einer der lästigen "Nebeneffekte" zu sein.
    Auf jeden Fall sehr toll formuliert und geschrieben!!
    xx

    AntwortenLöschen
  4. So zuckersüße Bilder von euch beiden! Und zum Thema: ja, Fernbeziehung geht! Mein Freund und ich haben das auch über ein Jahr lang so gehandhabt!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback! Ich freue mich über Lob wie über Kritik - solange diese konstruktiv bleibt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...